Validierung von edudemia – die Umfrage*

E-Learning und E-Teaching sind nicht erst mit Ausbruch von COVID-19 ein Dauerthema in Bildungsinstitutionen. Die fortschreitende Digitalisierung stellt theoretische und praktische Herausforderungen an die Hochschullehrenden und an die Hochschulen, die ein entsprechendes Fortbildungsangebot zusammenstellen. Es existieren verschiedene, theoretisch und empirisch validierte Kompetenzmodelle. Allerdings betrachten die meisten Kompetenzmodelle die digitalen Kompetenzen als zentralen Kern oder unabhängig von anderen Kompetenzbereichen. Nur selten beruhen sie auf Expertise der Praxis.

Edudemia umfasst die grösstmögliche Anzahl beruflicher Tätigkeiten von Hochschullehrenden. Der Fokus auf digitale Kompetenzen ist in diesem Modell transversal angelegt und in den anderen fünf Kompetenzbereichen integriert. Das Ziel von edudemia ist es, eine umfassende Anzahl pädagogischer Kompetenzen der Hochschuldozierenden zu ermitteln, die für die Entwicklung des Lehrens und Lernens von Nutzen sein können. Entscheidend ist dabei, inwiefern die Kompetenzen mit der Auswahl, Modifizierung, Produktion und (gemeinsamer) Nutzung analoger und digitaler Ressourcen sowie mit dem Umgang mit digitalen Lernumgebungen für das Lehren und Lernen in zusammenhängen.

Zur empirischen Validierung von edudemiawird eine Befragung als gross angelegte DELPHI-Studie durchgeführt, bei der Hochschuldozierende aller Disziplinen und Hochschultypen als Lehrexperten befragt werden. Die befragten sollen 5 Kompetenzbereiche auf ihre Nachvollziehbarkeit und ihre aktuelle und zukünftige Relevanz beurteilen. Anschliessend wird ihnen eine zufällige Auswahl an Kompetenzen (5 von 37) zur Beurteilung und zur Zuordnung zu einem Kompetenzbereich vorgelegt. Die Teilnahme dauert ca. 15 Minuten und kann anonym oder nicht erfolgen. Die Umfrage wurde von der Ethikkommission der FernUni Schweiz geprüft und genehmigt. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Fragebogen.

* Marianne Helfenberger, EDUDL+, FernUni Schweiz in Zusammenarbeit mit Lionel Alvarez, Universität Freiburg (CH)

siehe auch Forschung und Entwicklung von edudemia, ein Kompetenzrahmen von professioneller Kompetenz: Methodisches Vorgehen

und Stand der Validierung von edudemia

Wissenschaftliche Mitarbeiterin : pädagogische Ingenierie, Forschung und Entwicklung marianne.helfenberger@fernuni.ch

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top